Wir sind langjährige Vertragspartner der Kranken- und Pflegekassen sowie des örtlichen Sozialhilfeträgers.

  • Für Grund- und Behandlungspflege (SGB V) im Krankheitsfall werden die Kosten mit den Krankenkassen abgerechnet, wenn eine genehmigte „Verordnung Häusliche Krankenpflege“ des Haus- oder Facharztes vorliegt.
  • Pflegebedürftige Personen können nach Antragstellung Leistungen ihrer Pflegekasse (SGB XI) in Anspruch nehmen.
  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Finanzierung über den Sozialhilfeträger (SGB XII).
    Die städtischen Beratungsstellen für selbständiges Leben im Alter informieren, beraten und helfen im Falle einer Hilfs- oder Pflegebedürftigkeit, auch hinsichtlich der Finanzierung.
  • Leistungen, deren Kosten nicht seitens der Kostenträger übernommen werden, sind von den Leistungsnehmern selbst zu tragen (Selbstzahler).

Bei der Antragstellung sind wir Ihnen behilflich.
Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an – wir informieren Sie gerne, auch bei Ihnen zu Hause.

am PC